Daily Lena

 

Premierenfeier beim Kufstein #unlimited

Gepostet von um 08:21 Uhr

Am 10.6. tratt Lena jetzt endlich mal in Österreich auf, beim Kufstein #unlimited war sie als Headliner auf der großen Hauptbühne angekündigt. Als erstes Mal in Österreich war es quasi eine Premiere. Aber es sollten noch weitere folgen.

 

http://www.kufsteinunlimited.at/

 

 

Das Kufstein #unlimited Festival ist das größte Pop/Rock Festival Westösterreichs. Es treten an drei Wochenendtagen bis zu 50 Bands und Einzelkünstler, meist aus Österreich, bzw aus Tirol (also viel Lokalkolorit), auf mehreren Bühnen in der Altstadt auf. Der Höhepunkt ist dann am Samstag der Auftritt auch internationaler Bands und Künstler auf der Hauptbühne am Fischergries. Dort traten die letzten Jahre  neben Aura Dione, Nena, Juli und Ich+Ich auch schon Lenas Sing Meinen Song „Kollegen“ Mark Forster und Boss Hoss auf.

Als Einstimmung spielten die beiden österreichischen Bands Flowrag und Lemo das Publikum ein. Beide lieferten ordentlich ab, und besonders die Jüngere Band Flowrag punktete beim jugendlichen Publikum, das auch offenbar sehr textsicher war. Auch Lemo kam super an, diemal eher bei den Mittelalten, bevor dann Lena gegen 21:30 endlich die Bühe betrat.

Lena eröffnette das Konzert fast schon ‚traditionell‘ mit Beat To My Melody. Als erstes Livekonzert 2017 bat Lena um etwas Nachsicht, wenn noch nicht alles sitzen sollte. Nach weiteren Titeln aus der Carry You Home Tour kam es dann auch schon zur nächsten Premiere. Mit Lost In You sollten die Kufsteiner die ersten sein, die einen Vorgeschmack auf die Tour 2017 und das kommende Album GEMINI bekommen.
Nach weiteren Songs die bereits zur Carry-You-Home Tour zu hören waren, gab es weitere Neuerungen.
Lena und Maja Saban als Backgroundsängering probierten als neuen Coversong, Issues von Julia Michaels, aus. Hier aber lustigerweise mit Textblättern am Boden, da: „der Text noch nicht ganz sitzt“.
Jetzt sollte eigentlich Satellite folgen, da fielen Lena die vielen von hinter den Absperrungen Zuschauenden auf, die keine Karten mehr hatten, und Lena bat darum, doch einfach die Gitter zu öffnen und alle reinzulassen.
Nach Catapult und einem ergreifenden Home sollte nun eine weitere Premiere kommen: Lena singt Deutsch!
Dazu hatte sie sich das Sabrina Setlur Cover Du liebst mich nicht ausgesucht, das eigentlich erst in der am Dienstag ausgestrahlten Folge von Sing meinen Song zu hören sein wird. Das kam beim Publikum besonders gut an.

Die Zeit vergeht, wenn man Spaß hat, ziemlich schnell. Das musste auch Lena feststellen, als sie nach Traffic Lights eigentlich das reguläre Ende des Programms erreicht hatte. Ohne den letzten Song anzukündigen, einem gespielten Bühnenabgang und reichlich Applaus und Zugaberufe seitens des Publikums später, wurde so die Zugabe einfach vorgezogen. Mit dem schon aus bbder letzten Sing meinen Song Folge bekannten Song über ihren Vater If I Wasn’t Your Daughter gab’s somit die 4. Livepremiere des Abends. Lena kommentierte den Song anschließend ausgiebig und bedankte sich für das überwältigende Feedback, das sie bisher zu dem Song in Form von Zuschriften und E-mail bekommen hätte.
Den Abschluss bildete dann eine ausgelassene Party mit Wild&Free.

Nach etwa 90 Minuten ging aber auch dieses Konzert zuende. Man kann aber feststellen, dass Lenas Österreichpremiere ein voller Erfolg war. Hoffentlich ein Zeichen, dass noch mehr Fans im Ausland auf diese Gelegenheit warten.

 

 

(C) Bilder: Eigene Aufnahme)